Schokoooo Obermegakalorien Bombenmousse

Obermegakalorien Bombenmousse

schokoladä
Schokomousse

Vorteile: unglaublich cremig und lecker

Nachteile: Megakalorienbombe

Um diese Köstlichkeit genießen zu können, muß man kein Meisterkoch sein !
Um damit bei Feten gut anzukommen auch nicht (bisher nahm ich jede Schüssel fein säuberlich leergeleckt wieder mit 🙂

Eigentlich ist es sehr einfach:

Fetenportion:

600g Zartbitterkouvertüre/Blockschokolade (Kouvertüre schmeckt besser – zur Not auch Herrenschololade, bloß KEINE Vollmilch!!)
1 Liter Schlagsahne
4 Eier
6 Eßlöffel Rum

Material: 2 große Schüsseln
1 mittelgroßen Topf
1 (Glas-)gefäß um die Schoki zu schmelzen (z.B. altes Gurkenglas)
1 Schneebesen
1 großes Schneidebrett
1 scharfes großes Messer (Gurkenhobel geht auch)

Und jetzt gehts los:

Die Schokolade muß gehackt werden (Scheiß Arbeit!). Im Wasserbad wird sie geschmolzen.

Während das geschieht, könnt ihr die gut gekühlte Sahne schlagen(ich stelle, wenn ich größere Mengen Sahne zu schlagen habe, die Schüssel mit der Sahne während des Schlagens in kaltes Wasser).

Wahrscheinlich ist die Schokolade nun immernoch nicht flüssig ;-)…
… Zeit genug, um die nächste Schüssel (die dann auch Transport und Seviergefäß sein kann – also entsprechend groß wählen!) vorzubereiten:

Hierin werden zunächst die Eier mit dem Rum ordentlich verkleppert.
Dann wird – wenn’s denn endlich so weit ist – die flüssige Schokolade darin mit der Ei-Rum-Masse glattgerührt.

Zum Schluß die geschlagene Sahne unter die Ei-Schoki-Rum-Masse heben – NICHT UMGEKEHRT !!!

Jetzt braucht ihr nur noch Platz im Kühlschrank um die (noch) flüssigge Mousse mind. 2 Std. kalt zu stellen.

………………

Legga!

 

 

Teilen
Share

Kommentar verfassen

Share