Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos
und Materialien:

Jahresanfang 2014

Schon gewußt…?

2014

…dass der Jahresbeginn im Januar, so wie wir ihn heute feiern, noch gar nicht so lange Usus ist? In der Antike und in alten Zeiten haben die Menschen noch im Einklang mit der Natur gelebt – da begann das Jahr immer im MÄRZ. Dann, wenn die Natur und die Erde ihren neuen Rundlauf beginnt mit den Jahreszeiten. Im Frühling, in der 1. Jahreszeit, wenn alles anfängt zu blühen, zu gedeihen und zu wachsen und ein Neuanfang sich ganz natürlich einstellt. Im antiken Rom wurden die heiligen Feuer im Tempel der Vesta entzündet. Bis 153 v.Chr lag unser Jahresbeginn also im März, in Schottland bis 1600 und in England sogar bis 1752.

Daran, dass es einmal anders war, erinnern uns auch noch die Zählmonate September, Oktober , November und Dezember, sie bedeuten nämlich der 7., 8., 9. und 10. Monat des Jahres (lateinisch: septem, octem, novem, decem), beginnend bei dem 1. Monat März.

Aber heute ist alles anders – wir sollen uns freuen und das neue Jahr willkommen heissen, in der dunkeltsten Jahreszeit im Winter. Wenn es kalt und ungemütlich ist, die Natur wie ausgestorben da liegt, kein Mensch gern vor die Türe geht, unsere Nasen  abfrieren und mit der Winterdepression und dem wenigen Vitamin D im Körper einem eigentlich gar nicht nach feiern ist. Man stelle sich vor, wie schön ein Silvester im Frühling war, warm und luftig, die Tage wieder länger und früher hell, alles beginnt zu wachsen und die Natur und die Tiere um uns herum erwachen zu neuem Leben, und wenn man Glück hat, erwischt man schon die ersten warmen und sonnigen Tage.papst-silvester

Auch der meterologische Frühlingsanfang auf unserer Nordhalbkugel liegt im März. Aber wir, wir dümpeln seit der Kalenderreformation im Winter in das neue Kalenderjahr und hoffen jedes Jahr aufs Neue, dass es besser werden möge als das Alte. Nach der Gregorianischen Kalenderreform 1582, als der offizielle Kalender wieder dem tropischen Jahr angepaßt wurde, setzte sich ganz allmählich der 31. Dezember als Jahresende und der 1. Januar als Jahresbeginn durch. 1691 hat Papst Innocenz XII. (1691 – 1700) diesen Jahresbeginn offiziell anerkannt.

 

Wenn wir es uns genau überlegen, hängt unser Jahresanfang also an kulturellen, politischen oder verwaltungstechnischen Anlässen, die alle realtiv wenig mit der Natur oder astronomischen Gegebenheiten gemein haben. Ich persönlich unterscheide seitdem ich das weiß, zwischen kalenderischem Jahresanfang im Januar und dem „echten“ Jahresanfang im März.

Der Natur hingegen ist es relativ schnuppe, was die Menschen für ein Kalenderwirrwarr veranstalten. Zuverlässig beginnt sie ihren Kreislauf mit dem Frühling, und darauf folgen Sommer, Herbst und Winter und der Kreis beginnt von Neuem.

So war es, und so wird es noch lange, lange, lange Zeit sein. (-;

Guten Rutsch euch allen!

 silvesterlueneburg

 

Kommentar verfassen

..noch mehr Gedöns..