Das vergessene Wort Tapferkeit

das vergessene wort tapferkeit

Das vergessene Wort Tapferkeit

DAS VERGESSENE WORT Tapferkeit  für die 5.+6. Woche 2015:

====================
Das vergessebe Wort Tapferkeit , so erklären es uns die alten griechischen Philosophen Platon und Aristoteles, ist die Fähigkeit, als Einzelner oder als Gruppe einer schwierigen Situation entgegenzutreten, mit der Überzeugung, für etwas Übergeordnetes zu kämpfen. Tapferkeit äußert sich als Zivilcourage, das heißt im konsequenten, aufrechten und aktiven Vertreten einer ethisch als richtig erkannten Überzeugung, auch wenn man dafür soziale oder wirtschaftliche Nachteile in Kauf nehmen muss.

das vergessene wort tapferkeit

Bedeutung: Furchtlosigkeit, Mutig sein
Kühnheit, Mut, Courage, Beherztheit, Herzhaftigkeit, Unerschrockenheit, Unverzagtheit, Heldentum, Zivilcourage haben.

Bitte TEILEN und wer kann: tapfer sein (-;
Und wie immer: gern drunter schreiben, wann ihr wo tapfer wart. (-:

 

 

Share

Das vergessene Wort Redlichkeit

Das vergessene Wort Redlichkeit

Das Vergessene Wort – 4. Woche 2015

*** ~~~ REDLICHKEIT ~~~ ***

===========================================
„Redlich ist einer, der über alles, was er tut, mit gutem Gewissen Rede stehen, von allem Rechenschaft ablegen kann.“ Eine redliche Person bezeichnet einen Menschen, der seine Pflichten und Aufgaben zuverlässig und unter allen Umständen treu erfüllt. Jemanden, der ehrlich und korrekt handelt, dem du vertrauen kannst.

Wer sich an die Prinzipien der Ethik hält, ehrlich ist, sich an Recht und Gesetz hält, zuverlässig ist, der besitzt Redlichkeit.

das vergessene wort redlichkeit

(Quelle: https://dwds.de/wb/Redlichkeit)

Synonyme für Redlichkeit:

redlich,  ‘ehrlich, zuverlässig’, Adv. ‘sehr, tüchtig’, ‘rednerisch, gut gesprochen, wohlgeordnet, vernünftig, vernunftgemäß’, mhd. red(e)lich, beredt, vernünftig, verständig, rechtschaffen, brauchbar, tapfer, wichtig, geziemend’, ‘pflichtbewußt’ (16. Jh.); im Sinne von: so, wie man es verantworten kann.

 

Bitte teilen und weitersagen. (-:

Share

Das vergessene Wort: Hochherzigkeit

Vergessene Worte – auf der Suche nach Wortbedeutungen und ihrem Ursprung

Liebe Mitmenschen,
ist euch auch schon aufgefallen, dass es Begrifflichkeiten gibt, die es fast gar nicht mehr gibt? Ich meine damit nicht nur die Worte, die wir in der „modernen „Sprachführung nicht mehr benutzen, sondern auch, die Verinnerlichung der Bedeutung und vor allem das Leben der Worte. Begriffe wie EHRE, AUFRECHT, GROßMUT, GNADE, EDLES GEMÜT…. Um wie vieles besser wäre unsere Welt, würden wir diese Worte benutzen und leben. Um wie viel friedlicher und menschlicher. Kein „Geiz ist geil“ sonder wieder mehr ein „Hilfreich sei der Mensch, edel und gut“.

Ich läute hiermit eine kleine Erinnerungs-Aktion ein:

Jeder Monat ist ab jetzt ein Monat des vergessenen Wortes.

Jedr Monat eine Gelegenheit, uns alle daran zu erinnern, dieses Wort, in die Tat umzusetzen. (-:

Regelmässig gibt es ab jetzt einen Begriff oder ein Zitat, als Bild und als Text – hier und auf meinem Blog. Fühlt euch frei zu teilen, zu kopieren, zu mopsen und mitzumachen und andere dazu einzuladen.

Ich lade euch hiermit ein, dass wir miteinander die  – Vergessenen Worte-  jdes Jahr wieder mit etwas LEBEN füllen!

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir in den Kommentaren eure Meinung, ein Foto oder einen kurzen Satz schickt, wie ihr das vergessene Wort gelebt oder umgesetzt habt .  😉

Grüssli Varinia

Das vergessene Wort für Januar 2015,  – 12.1. bis 18.1. 2015: Hochherzigkeit. Eine Eigenschaft die

freigebig, generös, großzügig, spendabel, spendierfreudig macht. Eine sehr seltene Eigenschaft heutzutage.
Vergessene Worte - das vergessene Wort. Varinia Gellrich

Bitte teilen!

Share
1 2